o2 Rufnummernmitnahme

Wir haben für dich eine Portierungserklärung als Formular zur Rufnummernmitnahme. Einfach deine Anschrift und Vertragsdaten ausfüllen und die Portierungserklärung als PDF an o2 senden.

Unsere o2 Portierungserklärung

Fülle einfach die vorgegebenen Felder der Portierungserklärung aus und du kannst o2 den Portierungsauftrag erteilen. Unsere Vorlage zur Rufnummermitnahme von o2 ist kostenlos und ermöglicht dir die fristgerechte Übertragung deiner Rufnummer.

  Portierungserklärung PDF    Portierungserklärung Word 

So funktioniert die Rufnummernmitnahme bei Kündigung deines o2 Vertrags

Deinen o2 Mobilfunkvertrag kannst du ganz einfach per E-Mail, per Fax oder per Post kündigen. Selbst online kannst du die Kündigung vormerken lassen. Diese musst du allerdings innerhalb von 10 Tagen telefonisch bestätigen.

O2 Rufnummernmitnahme / Portierung


Bei einer o2 Kündigung mit Rufnummernportierung kommt das Vorgehen auf den Zeitpunkt deiner Kündigung an. Du hast zwei Möglichkeiten:

  • Rufnummernportierung vor Vertragsende
  • Rufnummernportierung zum Vertragsende
o2 Kündigung Vorlage

Rufnummernmitnahme vor Vertragsende

Möchtest du deinen o2 Mobilfunkvertrag vor Vertragsende kündigen und deine Rufnummer mitnehmen, musst du dich an den o2 Kundenservice wenden. Das kannst du telefonisch machen. Oder du nutzt unser o2 Musterformular zur Rufnummernmitnahme als Portierungserklärung. Dieses kannst du per E-Mail, per Fax oder per Post an o2 senden.

Der Kundenservice setzt dann ein sogenanntes Opt-in für die vorzeitige Rufnummernportierung und gibt damit die Rufnummer zur Übernahme durch einen anderen Anbieter frei. Du bekommst eine SMS oder E-Mail, sobald das Opt-in gesetzt und deine Nummer freigegeben wurde.

Nach dem Erhalt der Bestätigung, ist die Portierungserklärung 30 Tage lang gültig. In diesem Zeitraum muss dein neuer Anbieter eine Anfrage stellen, um die Rufnummer für einen neuen Vertrag mit dir nutzen zu können. Erfolgt diese Anfrage in den 30 Tagen nicht, wie die Portierungserklärung wieder gelöscht.

Anschließend kannst du deinen neuen Anbieter mit der Übernahme der Rufnummer beauftragen.

Rufnummernmitnahme zum Vertragsende

Bei Kündigung deines o2 Mobilfunkvertrags zum Vertragsende beauftragst du einfach deinen neuen Anbieter damit, die Rufnummer von o2 zu übernehmen. Alles Weitere erledigt dein neuer Anbieter für dich.

Bei der Kündigung deines o2 Handyvertrags mit Rufnummernmitnahme musst du zwei Dinge beachten:

  1. Du musst beim neuen Anbieter exakt die gleichen Daten angeben, die bisher bei o2 erfasst waren.
  2. Dein Auftrag zur Rufnummernmitnahme zu einem anderen Anbieter muss o2 spätestens am 90. Tag nach Vertragsende zugehen.

Ablauf des Wechsels und Dauer der Bearbeitung

Dein neuer Anbieter muss die Rufnummermitnahme bei o2 beantragen. Dazu müssen wichtige persönliche Angaben aus deinem o2 Bereich mit den Angaben im Antrag übereinstimmen.

Dazu gehören:

  • Name
  • Geburtsdatum
  • betroffene Rufnummer
  • Kundennummer

Stimmen die Angaben nicht überein, fehlt bei einer Rufnummermitnahme aus einem laufenden Vertrag die Portierungserklärung oder liegt bei der Rufnummermitnahme nach Vertragsende keine gültige Kündigung des o2 Vertrages vor, kommt es zu Verzögerungen.

Wie hoch sind die Kosten für die Rufnummernmitnahme

Ganz gleich, ob du deinen Handyvertrag vor oder zum Ende kündigst: Die Rufnummernmitnahme ist kostenlos. Dies gilt seit dem 01.12.2021 und wird vom neuen Telekommunikationsgesetz festgelegt. Bisher musste der Mobilfunknutzer eine Gebühr von 6,82 Euro bezahlen, um die Rufnummer zu einem anderen Handyanbieter mitzunehmen.

Wie funktioniert die Rufnummernmitnahme bei den o2 Prepaid-Tarifen

Wenn du die Rufnummer eines o2 Prepaid-Tarifs, wie z.B. „Loop“, zu einem anderen Anbieter mitnehmen möchtest, musst du gegenüber o2 eine Verzichtserklärung aussprechen.

Diese enthält:

  • die Kündigung deines Prepaid-Tarifs
  • den Verzicht auf Inanspruchnahme der Dienstleistungen von o2 ab erfolgreicher Portierung
  • den Verzicht auf ein eventuell noch vorhandenes Restguthaben
  • die Akzeptanz der Wechselgebühr

In der Regel stellt dein neuer Anbieter dir gerne eine vorformulierte Erklärung zur Verfügung, die du bei o2 einreichen kannst.

Wie die meisten Anbieter, verlangt auch o2, dass sich zum Zeitpunkt der Rufnummernmitnahme noch ein Guthaben in Höhe der Portierungsgebühren auf deiner Prepaid-Karte befindet. Die Wechselgebühren werden dann deinem Prepaid-Konto belastet.

Die Rufnummer von einem anderen Anbieter zu o2 mitnehmen

Möchtest du mit deinem Mobilfunkvertrag zu o2 wechseln, kannst du deine Rufnummer von deinem bisherigen Anbieter mitnehmen. Sobald deine neue SIM-Karte aktiviert ist und dein ehemaliger Anbieter die Rufnummer freigegeben hat, kann o2 die Portierung vornehmen. Die Portierung beauftragst du in deinem Kundenkonto.

Die Rufnummernmitnahme zu o2 Prepaid musst du mit dem Formular zur Rufnummernmitnahme beantragen.

Bei einem Wechsel zu o2 fallen Wechselgebühren bei deinem alten Anbieter an. Einen Wechselbonus bei Rufnummernmitnahme gewährt o2 nur im Rahmen von Aktionen zur Neukundengewinnung. Es lohnt sich aber, auch außerhalb eines Aktionszeitraums nach einem Wechselbonus zu fragen. Schließlich möchte o2 dich ja als neuen Kunden gewinnen und kommt dir aus Kulanz sicherlich entgegen.